DAS IST KEIN SPAß! HIER WIRD HART GEARBEITET!

21.05.2008

CDU in Hungersnot

Im Prinzip haben sich die Fraktionchefs von SPD und Union gemeinsam auf den Verzicht der Diäten-Erhöhung verständigt.
Der Rechtspolitiker der CDU, Jürgen Gehb, den kennen Sie nicht? Vielleicht darum:
"Das ist eine der peinlichsten Entscheidungen, die je getroffen wurde, und
ein Armutszeugnis für die Verlässlichkeit der Politiker."
Also mir fallen da noch peinlichere ein: Pofalla als Generalsekretär, das BKA-Gesetz, Roland Koch als Mensch und und und ...
Verlässlickeit ist dann wohl das Nomen von "verlassen". Alles andere macht keinen Sinn.
"Der Eindruck in der Öffentlichkeit ist doch jetzt: Die Abgeordneten sind erst
gierig und dann auch noch feige."
Das hat nichts mit Franjo Pooth zu tun, Herr Gehb!

Aber bevor die armen CDU-Politiker noch verhungern, haben wir eine Stiftung gegründet: Kot für die Welt.
Außerdem darf jeder unterbezahlte Christdemokrat einmal die Woche in der Oliver Geissen Show auftreten. Das ist doch auch was.

1 Kommentare:

Anonymous Novem meinte...

Also mit den Zitaten haben die nur festgestellt, was eh schon lange jeder denkt^^

22 Mai, 2008 18:37

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite