DAS IST KEIN SPAß! HIER WIRD HART GEARBEITET!

05.06.2008

Reine Formularsache

Gestern ging aus dem slowenischen Krsko eine EU-Warnung aus. Es gab einen Störfall in dem dortigen Kernkraftwerk.
Um diese Meldung zu verbreiten wurde das europäische Notfallsystem zum Informationsaustausch bei radioaktiven Vorfällen (ECURIE) eingesetzt. Um diesen Prozess durchzuführen muss ein Formular ausgesucht werden. Allerdings wurde zunächst das falsche abgeschickt, nämlich die höchste Stufe, diese führte auch zur Panik.

Unsere illegalen Spitzelreporter konnten mit der verantwortlichen Sekretärin sprechen. Sie schilderte uns die Situation.
Ihr Chef habe ihr gesagt, man brauche jetzt das Formular EU-CKLJSWQ-237487870915/11-a.
Doch in dieser Panik verlas sich Fräulein Jankovic und griff versehentlich nach EU-CKLJSWQ-237487870915/1-a.
Zum Glück ist nicht aus Versehen Radioaktivität ausgestoßen. Das wäre ein Dilemma gewesen, dann hätten so neunmalkluge Ober-Ökos wieder die Tauglichkeit der AKWs beschmutzen können.
So können die Tschernobyl-Lobbyisten wieder für den Erhalt plädieren, ist doch alles nicht so schlimm.

1 Kommentare:

Anonymous Novem meinte...

Haja, AKW ftw, wir solltens wie die Franzosen machen, alle paar km eins hin pflanzen, damit auch garantiert ist, dass wirklich ALLE drauf gehn wenn auch nur mal eins hoch geht, is von oben sicher ne lustige Kettenreaktion^^

05 Juni, 2008 22:30

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite